Skip to main content

Was ist ein Strapon?

Ein Strapon (alternativ auch Strap on, abgeleitet von engl. to strap on „aufziehen, überziehen“) ist eine besondere Ausführung eines Dildos. Ein Dildo (der Name leitet sich wohl von ital. Diletto „Entzücken“ ab) ist ein klassisches Sexspielzeug. Dabei handelt es sich um eine in Form und Größe relativ realitätsgetreue Nachbildung eines erigierten Penis. Allerdings gibt es mittlerweile auch Abweichungen bezüglich der Form, der Materialien und gerade auch in Bezug auf zum Einsatz kommende Farben – sehr häufig werden Dildos in knallbunten Farben angeboten, die in erster Linie auf weibliche Kundschaft abzielen.

Strapons sind eine spezielle Variante, sie werden auch als Umschnalldildo bezeichnet. Optisch ähneln sie einem Slip bzw. Stringtanga, wobei die Riemen bzw. der Gürtel meist aus Leder, Latex oder anderen Materialien bestehen und um die Taille herum befestigt werden. Diese Riemen werden auch Harness genannt. An der Vorderseite wird ein Dildo oder alternativ auch ein Vibrator befestigt.

Viele Strapons bzw. die daran befestigten Dildos bestehen aus Kunststoff, doch werden solche Modelle in einschlägigen Tests (u.a. durch die Zeitschrift Ökotest) teilweise negativ bewertet, da sich Schadstoffe im Plastik befanden. Gefunden wurden u.a. Weichmacher (sogenannte Phtalate), welche im Verdacht stehen, krebserregend zu wirken, aber auch Lösungsmittel wie Toluol, die ebenfalls gesundheitsschädigend wirken. Bei einigen Dildos aus Kunststoff wurden sogar zinnorganische Verbindungen und Chemikalien wie das berüchtigte Bisphenol A entdeckt, welches hormonell auf den Körper Einfluss nimmt und so Krebs (insbesondere Brustkrebs) auslösen kann. Als unbedenklich gelten hingegen folgende Materialien: Silikon, Naturlatex (wenn keine Latexallergie besteht), Glas, Acrylglas, Edelstahl, Aluminium, Granit und Ahornholz. Die Riemen und Gurte eines Strap on bestehen in der Regel aus Leder, welches sehr gut verträglich und angenehm zu tragen ist, oder aber aus Latex, das ebenfalls ohne Probleme angewendet werden kann, wenn keine Allergie dagegen vorliegt. Manchmal sind die Riemen auch aus reißfestem, strapazierfähigem Stoff – wofür man sich letztlich entscheidet, hängt von den individuellen Vorlieben des Paares ab.

Deluxe Strap on doppel Dildo, vaginal & anal

24,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 25.08.2016 19:30:35

Kaufen
Orion 566772 Vibrating Strap on Duo Lila

24,79 € 39,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 25.08.2016 19:30:37

Kaufen
Smile Switch Soft Strap-On, 1 Stück

19,84 € 34,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 25.08.2016 19:30:39

Kaufen

Wie wird ein Strapon genutzt?

Strapons dienen zur vaginalen oder analen Penetration als Hilfsmittel für die Stimulation und auch, um die Libido zu steigern. Sie sind ein multifunktionales Sexspielzeug, das sowohl zur Selbstbefriedigung benutzt wird als auch in das Liebesspiel von sowohl heterosexueller als auch homosexueller Paare integriert werden kann. Meist wird ein Strap on jedoch von lesbischen Frauen benutzt, um die Partnerin in Form der Penetration zu befriedigen.

Welche Varianten gibt es?

Neben der Standardausführung gibt es weitere Varianten von Strapons. So gibt es zum Beispiel Modelle, die auf der Innenseite mit zusätzlichen Vorrichtungen, etwa Dildos, Vibratoren oder Ähnlichem ausgestattet sind, und auf diese Weise auch die Trägerin des Umschnalldildos stimulieren sollen. Außerdem gibt es Strapons, die im Schritt mit einer Öffnung versehen sind, sodass der Träger bzw. die Trägerin des Strapons vom Partner während des Akts sexuell gereizt werden kann.

Ferner gibt es Varianten, bei denen die Gurte bzw. Riemen so konzipiert sind, dass der Strap on auch an anderen Stellen des Körpers, beispielsweise am Oberschenkel oder am Kopf, befestigt werden kann.

Was ist beim Kauf eines Strap on zu beachten?

Sexspielzeug wie Umschnalldildos und andere Erotikprodukte können in Sexshops und diversen, auf diese Produkte spezialisierten Onlineshops käuflich erworben werden. Ferner werden im privaten Raum Veranstaltungen ähnlich den Tupperpartys immer beliebter, bei denen Artikel aus dem erotischen Bereich vorgestellt werden.

Unabhängig davon, wo Strapons & Co. erworben werden, beim Kauf sollten einige Dinge beachtet werden.

  • Machen Sie sich Gedanken, aus welchem Material der Strapon sein soll. Eventuelle Allergien sollten möglichst im Vorfeld abgeklärt werden. Soll es ein Unschnalldildo aus Kunststoff sein, sollten die Materialien möglichst zertifiziert, d.h. frei von Schadstoffen sein.
  • Strapons gibt es in allen möglichen Farben, Formen und Preiskategorien. Stecken Sie also im Vorfeld ihr finanzielles Budget fest.
  • Überlegen Sie, welches Modell für Sie konkret in Frage kommt, beispielsweise Ausführungen mit einer doppelseitigen Stimulation.
  • Lesen Sie sich die Konditionen des Verkäufers gut durch. Wie ist es um Umtausch und Rückgabe bestellt? Da es sich im weitesten Sinne um Hygieneprodukte handelt, ist eine Rückgabe gar nicht so einfach. Oft müssen stichhaltige Gründe angegeben werden, etwa defekte Riemen o.Ä. Eine Geld-zurück-Garantie gibt nicht jeder Händler.
  • Last but not least: Vergleichen Sie verschiedene Produkte bezüglich des Preis-Leistungs-Verhältnisses und zudem unterschiedliche Händler bezüglich der Verkaufsbedingungen.

Strapon FAQ – Das gilt es zu wissen

Seit wann gibt es Dildos und Strapons?

Dildos haben eine lange Geschichte – sie waren bereits in der Antike, genauer im 6. Jahrhundert v.Chr. bekannt und dienten vor allem zur Stimulation des Partners. Auch die Ägypter wussten schon vor 3.000 Jahren mit diesem lustbetonten Sexspielzeug umzugehen und im alten China wurden nachweislich diverse Objekte aus Porzellan verwendet.

Im 18. Jahrhundert wurden Dildos als medizinisches Hilfsmittel eingesetzt und kamen bei gynäkologischen Behandlungen, etwa bei Geburten, zum Einsatz.

Durch eine groß angelegte Aufklärungskampagne Ende der 60er und in den 70er Jahren durch Personen wie Oswald Kolle und aufgrund der Etablierung von Läden für Sexspielzeug (in diesem Bereich wirkte vor allem Beate Uhse als Pionierin) änderte sich allmählich die Sexualmoral und Dildos hielten in mehr und mehr Schlafzimmern Einzug.

Strapons haben eine jüngere Vergangenheit, sie wurden im Zuge der Emanzipationsbewegung der Homosexuellen einem breiteren Publikum bekannt und werden vor allem von dieser Gruppe sexuell genutzt.

Wie bekannt sind Dildos und Strapons?

Laut repräsentativen Umfragen wissen rund Zweidrittel der Jugendlichen der Altersgruppe zwölf bis 19 Jahre in Deutschland, wozu ein Dildo benutzt wird. Bei unter 15jährigen wissen gut ein Drittel der Mädchen und mehr als die Hälfte der Jungen, worum es sich bei diesem Sexspielzeug handelt. Bei den Erwachsenen dürften es mehr als 90 Prozent sein.

Strapons als speziellere Variante eines Dildos sind bei heterosexuellen Jugendlichen weniger bekannt, doch haben viele homosexuelle Jugendliche bereits davon gehört.

Was ist bei der Benutzung von Strapons zu beachten?

Wie für jedes Sexspielzeug gilt auch für Strapons bzw. Umschnalldildos, das Hygiene das oberste Gebot ist. Nach dem Einsatz sollte der Strap on gründlich mit heißem Wasser gereinigt werden. Oft wird auch die Benutzung eines Kondoms empfohlen, insbesondere dann, wenn der Strap on bei wechselnden Sexualpartnern verwendet wird, um der Ansteckung mit Geschlechtskrankheiten vorzubeugen. Zu prüfen ist auch, ob das jeweilige Material des Strap on beispielsweise kompatibel mit Gleitcreme ist. Wissenswertes dazu kann man in den Anwendungshinweisen des Herstellers finden.

Kann die Verwendung eines Strapons auch gefährlich sein?

Generell sollten die Partner bei der Benutzung von Sexspielzeug einfühlsam sein – im Vorfeld sollten Grenzen ausgelotet und eine No-go-Liste besprochen werden. Im Allgemeinen sind Strapons nicht gefährlich, d.h. mit keinem hohen Verletzungsrisiko oder Schmerzen verbunden, allerdings ist eine sensible Anwendung durch den Partner bzw. die Partnerin zu empfehlen.

Wo kann man einen Strap on kaufen?

Wie bereits oben erwähnt, können Strapons sowohl online bestellt als auch in einem örtlichen Sexshop gekauft werden, außerdem auf privaten Veranstaltungen bzw. Tupperpartys, die sich auf Erotikprodukte spezialisiert haben oder auf Erotikmessen. Der Kauf im Sexshop vor Ort hat den Vorteil, dass der Strap on zunächst einmal ausführlich begutachtet werden kann. Onlineshops winken dafür teilweise mit deutlich günstigeren Preisen.

Sind Strapons nur für homosexuelle Paare geeignet?

Strapons werden vorrangig von lesbischen Frauen gekauft und verwendet, allerdings können sie auch in das Liebesspiel eines heterosexuellen Paares integriert werden. Dabei sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt, solange die Wünsche und Interessen der jeweiligen Sexualpartner im Auge behalten werden. Außerdem können sie wie ein normaler Dildo zur Selbstbefriedigung benutzt werden.